Bei der Auftaktveranstaltung zur Ausstellung „Was heißt schon alt?“ hat der Vorstand des „Seniorenrates der Stadt Trier e. V.“

 

– stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Männer und Frauen im Seniorenbüro - den vier langjährigsten Mitarbeiter/innen gedankt: Katharina Welter, Manfred Hoffmann, Elfriede Woletz und Hannelore Horn.

Alle vier sind jeweils seit mehr als 15 Jahren regelmäßig im Einsatz. Der Vorstand dankt allen,

  • die wöchentlich das Besucherbüro besetzen und ein offenes Ohr für die Fragen und Nöte der Anrufer und Besucher haben
  • die im Sekretariat bei Öffentlichkeitsarbeit und sonstigen Schreibarbeiten mithelfen,
  • die gesellige Treffen oder Beratungen anbieten,
  • die Fahrten organisieren,
  • oder als Senioren-Vertrauenspersonen in den Ortsteilen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen